Frühstück mit Mehrwert

Heißer Kaffee und frisches Wissen beim ersten comfuse Business Frühstück

Das große Interesse wurde nicht enttäuscht, als sich Kunden und Interessierte am 12.11.2015 in der Osnabrücker Altstadt zum ersten comfuse Business Frühstück einfanden. Mit dabei: versierte Dozenten namhafter Software-Spezialisten, deren Vorträge sich den Themen Cyber Security, Archivierung und Lizenzmanagement widmeten.

Nach kurzer Begrüßung durch das Team der comfuse GmbH stiegen wir über den ersten Kaffee gleich in den ersten Vortrag ein.

Dennis Willert von Top Technologies / DeskCenter Solutions AG stellte die Bedeutung von Software Audits in Unternehmen heraus. Sein Fazit: Unternehmen sollten den Themen Lizenzmanagement und Einhaltung von Software-Nutzungsbedingungen mehr Aufmerksamkeit schenken, um im Falle eines Software-Audits die Ruhe bewahren zu können.

Der folgende Einblick in die "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff", kurz GoBD, war weit weniger sperrig als der Begriff an sich. Dominik Ernst aus dem Hause Inoxision brachte uns die Novelle der Archivierungsvorschriften für Unternehmen näher und sparte nicht mit Beispielen aus der Praxis. Sehr interessant war neben der Darstellung der umfassenden Einsatzmöglichkeiten von Inoxision die Präsentation von Flex Integrate, das die Einbindung der Archivierungsschnittstelle in verschiedenste Software-Umgebungen ermöglicht.

Es folgte eine Pause, in der die Teilnehmer sich austauschen und kulinarisch für die folgende Präsentation stärken konnten.

Britt Schröder, die zweite Dozentin von Top Technologies / DeskCenter Solutions AG, hatte für das Business Frühstück einen Vortrag über das neue Lizenzmodell von Microsofts aktuellem Betriebssystem Windows 10 zusammengestellt. Gerade im Anschluss an die Informationen rund um Software-Audits war diese Präsentation aus der Praxis des Lizenzmanagements eine gelungene Ergänzung.

Zum Nachdenken regte schließlich der hervorragende Vortrag von Rüdiger Trost an, der uns als Sicherheitsexperte aus dem Hause F-Secure besuchte. Mit anschaulichen Beispielen illustrierte er einerseits die aktuelle Lage im globalen Cyber Crime als auch diverse Geschäftsmodelle, mit denen Hacker aus ihren Angriffen auf Unternehmen Geld machen. Sowohl die Chancen als auch die Risiken des „Internet der Dinge“ standen im Fokus, ebenso die ausgeklügelten Angriffsszenarien von aktuell im Umlauf befindlichen Trojanern. Im spannenden Schlussteil des Vortrags erfuhren wir, welche Sofortmaßnahmen und effektive Schutzvorkehrungen das Kompromittieren sensibler Daten in Unternehmen verhindern.

Im Anschluss an die Veranstaltung hatten die Anwesenden ausreichend Gelegenheit, das Gehörte in der gemütlichen Atmosphäre des Stadtgalerie-Cafés zu vertiefen und mit den Dozenten zu diskutieren.

Als Fazit des ersten comfuse Business Frühstück stand für alle Beteiligten fest, dass es auf jeden Fall eine Neuauflage der Veranstaltung in 2016 geben muss.